Foto

Mohrenköpfe

von Horst Vinçon

Die Ehefrau wird vom Nebenbuhler verführt. Die Regieassistentin vom Chef begrabscht. Das Manuskript ist verbrannt, der Whisky leergesoffen. Eine Skandalreporterin vermutet eine uneheliche Tochter aus Paris. Der Verleger frißt Herzpillen wie andere Leute Bonbons. Ein Psychologe referiert über die statistische Häufung von Ehebrüchen im Laufe eines Tages. Und dann wird auch noch der Chef erschossen, so ein Elend. Das ist doch wirklich zum Totlachen.

Premiere
1. Mai 1992
Derniere
4. Dezember 1993

Besetzung

Es spielten

Otto von Olderong, Theaterleitung
Hans-D. Willisch
Barbara von Olderong, seine Frau
Carmen P. Linka
Friedmann, Dramaturg
Sascha Schmich
Claudine, seine Assistentin
Andrea Christiansen
Mitlanger, Verleger
Michael Hördt
Monika Neudank, Reporterin
Sylvia Pozsgai

Regie

Hans-D. Willisch