Ensemble

Markus Goerisch

Regie

Markus Goerisch

Markus Goerisch, der in München zum Schauspieler und Regisseur ausgebildet wurde, arbeitet seit 2000 für das Oststadt Theater Mannheim. Im Laufe der zurückliegenden neun Jahre entstanden elf verschiedene Inszenierungen, von denen stellvertretend der Komödien-Klassiker "Pension Schöller" und Markus Köbelis "Zimmer frei" gennant werden sollen. Markus Goerisch inszeniert fürs Musik- und Sprechtheater. Ein besonderes Faible hegt für der Regisseur für das Genre Musical und den Cross-Over von Sprache und Musik. Markus Goerisch hat neben Sprechtheaterinszenierungen viele Solo-Programme, Musicals und Shows auf die Bühne gebracht und hierbei mit namhaften Interpreten, Compagnien und Orchestern aus Klassik und Entertainment zusammengearbeitet. Seit Mitte der neunziger Jahre leitet Goerisch, der auf Theaterarbeiten und Engagements an den Staatstheatern Darmstadt, Wiesbaden, an den Kammerspielen Mainz, in der Nibelungenfestspielstadt Worms und bei den Schlossfestspielen Ettlingen zurückblicken kann, an der Stage and Musical School Frankfurt/Main als Dozent für szenische Bühnenarbeit den Fachbereich Musical. Zu seinen Schülern zählen die deutschlandweit erfolgreiche Sängerin und Entertainerin Helene Fischer, mehrfach mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet und die Musical- und TV-Darstellerin Christiane Klimt, Jenny Steinkamp in "Alles was zählt", mit der Goerisch am Frankfurter Gallustheater Jane Martins "Signs" realisiert hat. In den vergangenen Spielzeiten hat Markus Goerisch am Oststadt Theater Mannheim die von Schauspielkollege Markus Beisel geschriebenen Hit-Produktionen "ABBA Hallo" 1 und 2 inszeniert. Am Volkstheater Frankfurt Liesel Christ hat der im Rhein-Main-Gebiet lebende Goerisch 2008/2009 mit 45 Tänzern, Artisten und Darstellern die "Große Schumann-Theater-Revue" herausgebracht, eine musikalisch-szenische Hommage an die Glanzzeiten deutscher Varietétheater-Vergangenheit und Frankfurts legendären Kultur-Palast.